Zum Inhalt
 

Normalsichtigkeit

  • Unter Normalsichtigkeit versteht man ein Sehen in die Ferne und in die Nähe ohne Brille. Das ist leider von Geburt an nur für einen Teil der Menschen möglich.

    Schon im Kindesalter und spätestens beim Sehtest für den Führerschein stellt sich für viele heraus, dass eine Fehlsichtigkeit besteht. Erst Hilfs-mittel helfen dann zu einem scharfen Sehen.

    Bis zum 45. Lebensjahr können „Einstärken“-Gläser in Brillen oder Kontaktlinsen diese Fehlsichtigkeiten gut ausgleichen.

     

  • Im Alter von 20 - 50 Jahren können Fehlsichtigkeiten wie Kurzsichtigkeit, Weitsichtigkeit und Stabsichtigkeit auch mit dem Laser an der Hornhaut korrigiert werden.

    Das Auge wird „normalsichtig“. Man sieht ohne Brille in die Weite und Nähe scharf. Für die Nähe hilft die noch bestehende Naheinstellungs-Reaktion.

    Die operative Korrektur der Fehlsichtigkeit wird als Brechkraft ändernde Chirurgie, oder als refraktive Chirurgie bezeichnet und an der Hornhaut durchgeführt

     

Es ist möglich: Normalsichtigkeit!

© AUGENKLINIK Rosenheim
83022 Rosenheim - Bahnhofstraße 12 - Tel.: 08031-38 95 00